Ältere Presseartikel

SCHWÄBISCHE Friedrichshafen – Harald Ruppert

Welche Chancen hat das „Öko.See.Dorf"?

Als „interes­santen und innovatlven Ansatz“ bezeichnet die städtische Pressestelle das genossenschaftliche Wohnmodell „Öko.See.Dorf“, das auf lnitiati­ve von Häfler Bürgern in der Stadt entstehen soll. Bislang existiert es nur auf dem Papier. Ob es realisiert wird, ist offen. Die Stadt hat derzeit keine frei verfügbaren Bauplätze. Von daher kann aktuell auch keine Vergabe erfolgen“, schreibt die Pressesrelle auf Anfrage dieser Zeitung. Wenn es wieder größere Flächen ge­ben sollte, könnten Baugruppen wie das „Öko.See.Dorf“ aber berücksichtigt werden, teilt die Pressestelle mit…

SÜDKURIER Friedrichshafen – Georg Wex

Der Traum vom Öko-Dorf am Bodensee

13 Visionäre wollen ein Alternativ­-Quartier in Friedrichshafen entstehen lassen.

Eigentlich wisse jeder, dass es mit der Welt so nicht weitergehen könne. „Wir fangen mal an, Verantwortung zu übernehmen und nicht nur darüber zu reden“: Das ist das Credo der 13 Mitglieder der Initiativgruppe für ein Ökoquartier. „Öko.See.Dorf“ ist es benannt und soll nach dem Genossenschaftsprinzip in Friedrichshafen entstehen.
Derzeit werden die Grundlagen für die Genossenschaft erarbeitet und ein Businessplan. Die Vorbereitungen sollen über den Sommer abgeschlossen und weitere Interessierte begeistert werden. Entstehen soll ein Dorf für bis zu 150 Menschen mit verschieden großen Wohnungen, Gemeinschaftsräumen und Geschäften. Ein Bauplatz fehlt noch…

SCHWÄBISCHE Friedrichshafen – Harald Ruppert

In Friedrichshafen soll ein „Öko.See.Dorf" entstehen

Es gibt noch keine Zusage für ein Grundstück. Aber der Plan für das Wohnprojekt, das darauf entstehen soll, ist schon weit gediehen. Markus Hener und Odette Lassonczyk wollen in Friedrichshafen ein genossenschaftlich organisiertes „Öko.See.Dorf“ gründen, in dem zwischen 90 und 150 Menschen leben können.

14 Mitstreiter haben sie bereits gefunden und sie hoffen auf weiteren Zulauf. ,,Das soll keine Kommune werden. Jeder lebt in seinen eigenen vier Wänden. Wir sind Leute aus der Mitte der Gesellschaft und wollen etwas Solides schaffen<<, sagt Odette Lassonczyk…

Schwäbische Zeitung Friedrichshafen – Sarah Schababerle

Der Traum von einer besseren Welt im Kleinen

Markus Hener und Odette Lassonczyk wollen am Bodensee ein Ökodorf bauen, das es in dieser Form noch nicht gibt.

Markus Hener und seine Frau Odette Lassonczyk könnten sich eigentlich entspannt zurücklehnen und ihr Leben genießen. Ihre fünf Patchwork-Kinder sind aus dem Haus, die gemeinsame Praxis für Psychotherapie läuft gut, die Hypothek auf die Doppelhaushälfte in Efrizweiler bei Friedrichshafen ist überschaubar. Zeit, zu reisen, die Zweisamkeit zu genießen, so wie es viele andere machen. Doch Hener und Lassonczyk wollen die Welt retten. Und ein kleines Dorf am Bodensee bauen….